zurück zur Navigation »

 

Mein Stadtort Hauptseite > Entdecken Sie > Sehenswürdigkeiten > Kirchliche Denkmäler > Areal der Propstei Chlum Svaté Maří (Maria Kulm)

Areal der Propstei Chlum Svaté Maří (Maria Kulm)

 

Kategorie: Kirchliche Denkmäler Region: Sokolov und Umgebung Stadt: Kynšperk

 

Die Entstehung des Wallfahrtsortes in Chlum Svaté Maří (Maria Kulm) ist mit einer Legende von der gotischen Statuette der sitzenden Jungfrau Maria mit dem Christkind verknüpft, die von einem jungen Handwerkergesellen entdeckt wurde. Diese kehrte, obwohl sie ständig weggetragen wurde, stets an den gleichen Ort zurück. Der Finder errichtete daher ein Holzdach über ihr. An seiner Stelle entstanden allmählich mehrere, die Statuette schützende Bauwerke, bis um das Jahr 1400 die Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt und St. Maria Magdalena erbaut wurde. In den Jahren 1687-1728 wurde anschließend das ausgedehnte Barockareal der Wallfahrtskirche und des anliegenden Klosters nach Plänen von Christoph Dientzenhofer mit der Propstei errichtet, das vom Ritterorden der Kreuzherren mit dem roten Stern verwaltet wurde.

Chlum Sv. Maří (Maria Kulm) gehörte im 18. Jahrhundert zu den meistbesuchten Wallfahrtsorten im ganzen Lande. Seiner Beliebtheit konnten auch die josephinischen Reformen nichts anhaben. Zum Ende der 50er Jahre des 20. Jahrhunderts wurden die Kreuzherren vertrieben und die Propstei diente von nun an als Wohnheim und später als Depositorium der Sammlung sakraler Kunst. Im Jahre 1958 wurde das gesamte Areal der Wallfahrtskirche und des anliegenden Klosters auf die Liste der Kulturdenkmäler gesetzt. Allerdings wurde es nicht gepflegt, sodass es mit der Zeit verfiel. Nach der Rückkehr der Kreuzherren mit dem roten Stern wird das Areal schrittweise renoviert.

 

Kontaktangaben

Adresse: Chlum Svaté Maří

PLZ: 35709

 

Foto in Druckqualität

zum Downloaden unter kvpoint.cz

 
 
 
 

andere Aktivitäten »

 
 
 

Besuchen Sie uns auf Facebook:

 
 

Weitere nützliche Webseiten:

 
Living Land

Living Land
Offizieller Reiseführer durch
die Region Karlovy Vary

E-mail: info@zivykraj.cz