zurück zur Navigation »

 

Mein Stadtort Hauptseite > Entdecken Sie > Natur > Interessante Lokalitäten > Naturreservat Křížky (Kreuze) und Nationales Naturdenkmal Upolínová louka (Trollblumen-Wiese)

Naturreservat Křížky (Kreuze) und Nationales Naturdenkmal Upolínová louka (Trollblumen-Wiese)

 

Kategorie: Interessante Lokalitäten Region: Mariánské Lázně und Umgebung Stadt: Prameny

 

Die Bezeichnung entstand nach den drei Kreuzen, die hier im Jahre 1859 errichtet wurden. Das Reservat Křížky hat ähnlich wie mehrere andere Standorte in der Umgebung eine besondere Flora. Das Untergrundgestein (Serpentinit) gibt an den Boden eine große Menge an Magnesium ab. Daher können hier nur Pflanzen gedeihen, die dies aushalten. Einige sind diesen Bedingungen sogar angepasst, indem wir sie anderswo nicht finden. Ein Teil der Pflanzen bildet verkrüppelte Formen (Nanismen). Weit verbreitet ist am Standort das als Winter-Heide bezeichnete Heidekraut, welches ab dem Frühjahr die ganze Umgebung in die Bordeauxfarbe des blühenden Heidekrautes taucht.

Falls Sie Křížky besuchen möchten, wählen Sie den Weg von der Gemeinde Prameny auf der Straße in Richtung Nová Ves. Die Kreuze sind bereits aus der Ferne sichtbar. 

An Křížky knüpft auch das Nationale Naturdenkmal Upolínová louka (Trollblumen-Wiese) einer Fläche von 18 ha an, das einen Komplex typischer Gemeinschaften von Feuchtwiesenpflanzen des Kaiserwaldes (Slavkovský les) mit einer Vielfalt an seltenen Pflanzenarten, vor allem der Trollblume, darstellt. Die internationale Bedeutung des Standortes besteht vor allem im Auftreten von sog. Endemiten, die an das Serpentinitgestein gebunden sind. Die nationale Bedeutung ist durch das Auftreten mehrerer gefährdeter Pflanzenarten gegeben, wie z. B. die Heidelbeer-Weide, die in der Tschechischen Republik bereits als ausgestorben galt und hier im Jahre 1990 entdeckt wurde.

Die Trollblumen-Wiese (Upolínová louka) befindet sich über die Straße gegenüber den Drei Kreuzen. Im Jahre 2006 wurde hier der Knüppelweg mit einem Ausblick auf die Wiesenvegetation erneuert. Hier beginnt auch der Lehrpfad Mnichovské hadce (Mnichover Serpentinite). Die Trollblumen erblühen in der zweiten Maihälfte.

This content requires HTML5/CSS3, WebGL, or Adobe Flash Player Version 9 or higher.
 
 
 
 

Sonstige Unterkunft »

 
 
 

Besuchen Sie uns auf Facebook:

 
 

Weitere nützliche Webseiten:

 
Living Land

Living Land
Offizieller Reiseführer durch
die Region Karlovy Vary

E-mail: info@zivykraj.cz